ÜBER UNS
Bild Buehne

Wie die Bühne auf den Hof kam

Immer wieder kamen Regisseure, Musiker und Schauspieler auf den Lehnschulzenhof nach Viesen – zu Besuch oder zu Arbeitsgesprächen – und es fiel der Satz »Hier müsste man spielen« oder »Hier sollte man ein unplugged-Konzert machen«.
Aus solchen Idee heraus entstand dann im Mai 2008 tatsächlich der erste Theaterabend, eine szenische Lesung des »Michael Kohlhaas« und im November der Leseabend »Vor und nach dem Sündenfall«. Nach der überwältigend positiven Resonanz auf diese Veranstaltungen haben wir angefangen über eine Ausweitung der Theateraktivitäten nachzudenken und so kam es im Januar 2009 zur Gründung der »LehnschulzenHofbühne Viesen e. V.«.
Unter Beteiligung renommierter Regisseure, Ausstatter, Schauspieler, Tänzer und Musiker findet seither mit dem Viesener Theaterfrühling einmal jährlich ein mehrtägiges Festival mit Theater, Lesung, Musik und Film statt. Neben der Adaptation bestehender Inszenierungen werden insbesondere eigene Produktionen verwirklicht, die immer einen Bezug zum besonderen Charakter des Ortes haben.

Seit 2011 ist die LehnschulzenHofbühne Viesen Mitglied im Landesverband Freier Theater Brandenburg.

 

Unsere Idee von Theater

Der Lehnschulzenhof ist für uns ein besonderer Ort, umgeben von einer wunderschönen Landschaft. Das Wetter und die Jahreszeiten erlebt man hier sehr direkt und intensiv. Es ist ein Ort der Naturverbundenheit und der Konzentration mit einer Anbindung an 300 Jahre Geschichte. Wir sind überzeugt davon, dass hier in der Auseinandersetzung mit der Umgebung ganz besondere künstlerische Arbeiten entstehen wie sie in einem städtischem Umfeld kaum möglich wären.

Wir wollen mit unserem Theater Geschichten erzählen, zum Nachdenken anregen, Genuss bereiten und mit unseren Zuschauern in Kontakt treten. In Zeiten medialer »Überpräsenz« bauen wir auf die ganz einfachen, bewusst reduzierten Theatermittel: ein Schauspieler erzählt eine Geschichte und dem Zuschauer eröffnet sich eine fremde oder vergessene, vertraute oder erträumte Welt.

Unsere Theaterveranstaltungen sollen durch die Intensität der schauspielerischen Darstellung und durch die Auswahl und Umsetzung unserer Stücke im Gedächtnis bleiben und nachwirken. Wie wünschen uns, dass unser Publikum neugierig zu uns kommt, gespannt ist, was es erwartet, aber gleichzeitig das Vertrauen hat, dass wir – ohne anbiedernd zu sein – Theater für die Zuschauer machen.
Ein besonderes Anliegen ist uns darüber hinaus der Austausch zwischen Künstlern und Zuschauern im Anschluss an die Aufführungen. In entspannter Atmosphäre ergeben sich interessante Diskussionen zwischen Schauspielern, Musikern, einheimischen und auswärtigen Besuchern, die für alle Seiten sehr befruchtend sind.